Thema: Bemusterungsverfahren in der Automobilindustrie (PPAP/PPF)

Zielgruppe:
Qualitätssachbearbeiter in der Entwicklung und Beschaffung, die sich mit der Erstbemusterung gegenüber den Kunden oder den Erstbemusterungen der Lieferanten beschäftigen.

Teilnehmerzahl:  max. 15 Personen

Dauer: 1Tag.

Inhalt:
Die Teilnehmer lernen die formalen Vorgaben zu Aufbau, Inhalt und Archivierung der Erstbemusterungen nach den Regelwerken PPAP (QS 9000) und VDA Band 2 kennen.

Die Anforderungen an Erstbemusterungen sind formal sehr eng geregelt.
Wenn früher nur Produkte bemustert wurden, so werden heute die
Herstellprozesse der Lieferanten bemustert und abgenommen. Dies hat
entscheidende Bedeutung für die zunehmend praktizierte Anlieferung der
Teile ohne oder mit verringerter Wareneingangsprüfung.

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, eigene Erstmusterprüfberichte regelkonform und vollständig zu erstellen und die Erstmusterprüfberichte der Lieferanten zu bewerten.

Alle Teilnehmer erhalten Seminarunterlagen zu späteren Aufbereitung des Stoffes. Es werden Teilnehmerzertifikate für jeden Teilnehmer ausgestellt. Falls Sie es wünschen, kann am Ende ein kleiner Verständnistest für Ihre Mitarbeiter abgehalten werden.
Das Seminar findet  als inhouse-Seminar in Ihren bzw. von Ihnen beschafften Räumlichkeiten statt. Es werden täglich 4 Unterrichtsblöcke á ca. 1,5 Stunden abgehalten.

Bitte lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen.