Grundlagenseminar Form- und Lagetoleranzen nach ISO 1101

Thema: Form- und Lagetoleranzen und Allgemeintoleranzen in der Praxis

Zielgruppe:
Das Seminar spricht alle Mitarbeiter an, die sich mit Zeichnungen und
der Tolerierung von Bauteilen auseinandersetzen müssen. Z.B. Mitarbeiter
aus Entwicklung, Qualitätssicherung in Entwicklung, Fertigung und Beschaffung,
Fertigungsplanung, Fertigung.

Dauer:
Das Seminar dauert 2 Tage. Die ersten 1,5 Tage behandeln die theoretischen Grundlagen der Form- und Lagetoleranzen sowie der Allgemeintoleranzen; der Rest vom zweiten Tag dient der Vertiefung der theoretischen Grundlagen anhand ausgesuchter Beispiele aus der Praxis Ihres Unternehmens. Inzwischen sind über 1000 Konstrukteure und Mitarbeiter der Qualitätssicherung - unter anderem auch in Lehrgängen der TÜV-Akademie Rheinland - von uns zu diesem Thema geschult worden.

Inhalt:

  • Zeichnungseintragungen nach DIN ISO 1101; Stand April 2014
  • Bilden von Bezügen nach DIN ISO 5459
  • Formtoleranzen nach DIN ISO 1101
    • Geradheit
    • Ebenheit
    • Rundheit
    • Zylinderformabweichung
    • Linienformabweichung
    • Flächenformabweichung
  • Lageabweichungen, Richtungstoleranzen nach DIN ISO 1101
    • Parallelitätsabweichungen
    • Rechtwinkligkeitsabweichungen
    • Neigungsabweichungen
  • Lageabweichungen, Ortstoleranzen
    • Positionsabweichungen
    • Koaxialitätsabweichungen, Konzentrizitätsabweichungen
    • Symmetrieabweichungen
  • Lageabweichungen, Lauftoleranzen nach DIN ISO 1101
    • Rundlaufabweichungen
    • Planlaufabweichungen
    • Laufabweichungen
    • Gesamtlaufabweichungen
  • Maximum Material Prinzip (MMC)
  • Allgemeintoleranzen nach DIN ISO 2768 Teil 1+2
  • Tolerierungsprinzipien nach DIN 7167  (Norm ist ausgelaufen)  und DIN ISO 8015 (inkl. der Änderungen durch ISO 14405 vom April 2011)
  • Übungen zur Anwendung und zum Verständnis von Form- und Lagetoleranzen und der Allgemeintoleranzen mit Zusatzschriftfeld anhand von Beispielen.


Alle Teilnehmer erhalten Seminarunterlagen zu späteren Aufbereitung des Stoffes. Es werden Teilnehmerzertifikate für jeden Teilnehmer ausgestellt. Es werden täglich 4 Unterrichtsblöcke á ca. 1,5 Stunden abgehalten.