Aufbauseminar Form- und Lagetoleranzen nach ISO 1101

Thema: Form- und Lagetoleranzen und Allgemeintoleranzen in der Praxis

Coronabedingt aktuell nur als Onlineseminar!

(Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen; max. Teilnehmerzahl: 16 Personen)

Zielgruppe:            
Das Seminar spricht alle Mitarbeiter an, die generell gute Kenntnis in den "Form- und Lagetoleranzen" haben und sich über die Änderungen in den Normen informieren wollen. Dieses Seminar ist nicht geeignet für Mitarbeiter, die sich in den Grundlagen der Form- und Lagetoleranzen, Bezugssystemen und Tolerierungsprinzipien noch nicht ganz sicher fühlen. Soweit hier Themen identisch mit denen des Grundkurses aufgeführt sind, handelt es sich um eine kurze Wiederholung der Grundlagen und vertiefende Diskussionen zu dem Thema. In diesem Seminar werden besonders die Fragen der Teilnehmer behandelt, die sich aus der Anwendung der im Grundkurs erlernten Inhalte ergeben haben. Die Teilnehmer können ihre Fragen gerne mit eigenen Beispielen unterlegen, die dann onlinefähig aufbereitet sein sollten (Vorliegen als Datei und schützenswerte Informationen geschwärzt).

Dauer: 1 Tag           
9.00h - 12.00h und 13.00h - ca.17.00h

Inhalt Aufbaukurs Form- und Lagetolerierung:

  • Grundlagen der geometrischen Produktspezifikation (GPS)
  • Definitionen von Geometrieelementen nach ISO 14660
  • Dimensionelle Tolerierung nach ISO 14405 (Teil 1-3)
  • Funktion und Aufbau des Toleranzindikators mit Ebenen-Indikatoren
  • Bezüge und Bezugssysteme nach ISO 5459 mit Bezugs-Modifikatoren [SL], [PL], [PT], [DV], [CF] und "><"
  • Form- und Lagetoleranzen nach ISO 1101 und ISO 1660
  • Einführung in Toleranzgruppen nach ISO 5458 mit den Modifikatoren CZ und SZ und SIM
  • Materialbedingungen nach ISO 2692 (MMC, LMC, Reziprozität)
  • Filter-Spezifikationen für tolerierte Elemente nach ISO 1101

 

Alle Teilnehmer erhalten Seminarunterlagen als Datei zur späteren Aufbereitung des Stoffes. Es werden Teilnehmerzertifikate für jeden Teilnehmer ausgestellt.