Grundlagenseminar Form- und Lagetoleranzen nach ISO 1101

Thema: Form- und Lagetoleranzen und Allgemeintoleranzen in der Praxis

Coronabedingt aktuell nur als Onlineseminar!

(Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen; max. Teilnehmerzahl: 16 Personen)

Zielgruppe:
Das Seminar spricht alle Mitarbeiter an, die sich mit Zeichnungen und
der Tolerierung von Bauteilen auseinandersetzen müssen. Z.B. Mitarbeiter
aus Entwicklung, Qualitätssicherung in Entwicklung, Fertigung und Beschaffung,
Fertigungsplanung, Fertigung.

Dauer:
Das Seminar dauert 2 Tage. Während des Vortrags werden immer wieder Übungen für die Teilnehmer eingebracht, um den Lernerfolg zu bewerten und zu festigen.

Inhalt Grundlagenseminar Form- und Lagetolerierung:

  • Einführung in die geometrische Produktspezifikation (GPS)
  • Grundlegende Regeln der übergeordneten Norm ISO 8015
  • Begriffe und Definitionen von Geometrieelementen nach ISO 14660
  • Ableitung von Geometrieelementen nach ISO 17450
  • Dimensionelle Tolerierung nach ISO 14405 (Teil 1-3)
  • Anwendung der Tolerierungsgrundsätze nach ISO 8015 und ISO 14405
  • Funktion und Aufbau des Toleranzindikators mit Ebenen-Indikatoren
  • Bezüge und Bezugssysteme nach ISO 5459 inkl. dem Bezugs-Modifikator "><"
  • Form- und Lagetoleranzen nach ISO 1101 und ISO 1660
  • Einführung in Toleranzgruppen nach ISO 5458 mit den Modifikatoren CZ und SZ
  • Materialbedingungen nach ISO 2692 (MMC, LMC, Reziprozität)
  • Zusammenhang zwischen Toleranzen und Kosten
  • Methodik zur Festlegung von Bezügen und Toleranzen


Alle Teilnehmer erhalten Seminarunterlagen als Datei zur späteren Aufbereitung des Stoffes. Es werden Teilnehmerzertifikate für jeden Teilnehmer ausgestellt. Es werden täglich 8 Stunden Seminar abgehalten.